Veröffentlicht: von & gespeichert unter Allgemein, Endoskopie.

Bei der Polypenentfernung im Darm wird eine Schleimhautwucherung mit einer Drahtschlinge gefaßt und mit einem kurzen Stromstoß abgetrennt und die Abtragungsstelle verschmort. Dadurch wird eine Blutung aus der Abtragungsstelle verhindert. Das Abtragen des Polypen ist absulut schmerzlos, der Stromstoß wird vom Patienten nicht bemerkt. Sollten bei einer Darmspiegelung zufällig Polypen festgestellt werden, können diese sofort während der Untersuchung entfernt werden. Lediglich bei Einnahme blutverdünnender Mittel ist die nicht unmittelbar möglich. Bitte informieren Sie uns darüber, ob Sie z.B. Aspirin (ASS) oder Marcumar einnehmen. Diese Mittel müssen rechtzeitig vor dem Eingriff abgesetzt werden.

Termin zur Polypenentfernung

Die Polypabtragungen im Dickdarm werden meist direkt bei der Darmspiegelung (Coloskopie) durchgeführt. Sollten Sie speziell zur Entfernung eines bereits bekannten Darmpolypen überwiesen sein, sollten Sie uns dies bei der Anmeldung zur Darmspiegelung mitteilen.