Veröffentlicht: von & gespeichert unter Allgemein, Endoskopie.

Pro Jahr erkranken in Deutschland rund 70000 Menschen an Darmkrebs, es ist damit die zweithäufigste Krebstodesursache in Deutschland. Dabei lässt sich kaum ein anderes Krebsleiden so gut vorbeugen. Denn rechtzeitig diagnostiziert sind die Heilungschancen bei Darmkrebs sehr gut. Fast immer entsteht Darmkrebs aus gutartigen Vorstufen, sogenannten Polypen. Diese Polypen lassen sich im Rahmen einer Vorsorge-Darmspiegelung entdecken und entfernen bevor sie bösartig werden. Der Eutiner Internist Burkhard Rudolph, Experte für Magen- und Darmerkrankungen hat investiert, um sich fit für die Zukunft zu machen. Ein hochmoderner Endoskopie-Arbeitsplatz der neusten Generation und neue Endoskope stehen dem Internisten jetzt zur Verfügung. Bemerkbar macht sich das unter anderem bei der Qualität der bildgebenden Verfahren.

Beste Endoskope für die Gesundheit unserer Patienten

Die hochauflösenden Geräte mit HD-Standard und speziellen Farbfiltern stellen schon kleinste Veränderungen im Magen-Darm-Trakt dar und ermöglichen so ein noch frühere Erkennung und Bestimmung von Schleimhautveränderungen und insbesondere von Polypen. Der neue Gastroenterologe in Eutin ist außerordentlich zufrieden mit der neuen technischen Ausrüstung seiner Endoskopieabteilung. Das ist für meine Patienten eine erhebliche Verbesserung. Mit modernster Technik können organische Ursachen einer Erkrankung zeitnah diagnostiziert werden und anschließend wirkungsvoll behandelt werden. Im Bereich der Vorsorge und der Früherkennung können wir nun noch mehr Sicherheit bieten, so der Internist Burkhard Rudolph. Ein endoskopischer Eingriff ist nicht unbedingt ein Wunschtermin für den Patienten. Umso wichtiger ist es so schonend wie möglich für den Patienten die Untersuchung durchzuführen. Hierzu tragen die neuen Geräte bei und eine neue Technik, die CO2, statt Raumluft verwendet. Durch eine schnellere Resorption des Co2 um den Faktor 150 im Gegensatz zur Raumluft ist ein Maximum an Patientenkomfort garantiert. Eine Sedierung sorgt dafür, dass der Patient seine Untersuchung „verschläft“, hierbei wird er zuverlässig und gut überwacht.

Für den Patienten heisst die neue Ausstattung vor allem Fachkompetenz und moderne technische Ausstattung vor der Haustür, statt langer Wege zur Untersuchung. Eine wichtige Rolle spielt dabei für Burkhard Rudolph auch die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen: Auch sie haben ein Interesse daran, dass ihre Patienten kurzfristig und wohnortsnah untersucht werden können und der reibungslose Informationsaustausch gewährleistet ist.

moderne-endoskopie dr rudolph Burkhard
moderne-endoskopie-eutin