Veröffentlicht: von & gespeichert unter Allgemein, Endoskopie.

Die Nähe zum Wasser, die grünen Weiten und Strände, Aarhus – die Kulturhauptstadt Europas 2017, das Geburtsland des berühmten Märchenautors Hans Christian Andersen, dies und vieles mehr prägt das eindrucksvolle Bild Dänemarks. Eines jedoch ist im Land der kleinen Meerjungfrau, häufig nicht so schnell zu bekommen wie in Deutschland: ein Termin beim Gastroenterologen. Hat man in größeren Städten wie Kopenhagen, Aarhus oder Odense noch gute Chancen auf einen Termin, so gestaltet sich das in den kleineren Städten bereits komplizierter. Häufig gibt es dort gar keinen Gastroenterologen, sodass man für einen Termin längere Anfahrten in Kauf nehmen muss.

Kürzere Wartezeiten für einen Termin in einer deutschen Praxis

Der deutsche Gastroenterologe Burkhard Rudolph, mit Praxis in Eutin im Bundesland Schleswig-Holstein sagt dazu: „Ich habe schon häufig Patienten behandelt, die eigentlich in Dänemark leben. Diese haben immer wieder darüber geklagt, dass dort mit extrem langen Wartezeiten gerechnet werden muss. Teilweise mit bis zu drei oder vier Monaten. Oft jedoch kann oder will der Patient nicht so lange warten. Gerade wenn akute Probleme bestehen, wie zum Beispiel Blut im Stuhl.“

Deshalb ist es naheliegend, dass der eine oder andere Patient durchaus mal mit dem Gedanken spielt einen deutschen Arzt zu konsultieren. Vor allem wenn er oder sie bereits in Gebieten nahe der deutschen Grenze wohnt.

Rudolph hat eigens für diesen Fall eine zweisprachige Website auf Deutsch und Dänisch für seine Eutiner Praxis erstellen lassen, sodass sich auch dänischsprachige Patienten über sein Leistungsspektrum informieren können. „Bei mir bekommen dänische Patienten im Normallfall innerhalb von spätestens zwei bis drei Wochen einen Termin für eine kurative Koloskopie, eine Vorsorgekoloskopie und, oder eine Gastroskopie“, erklärt der Eutiner Gastroenterologe.

Koloskopien und Gastroskopien

Nachdem der Termin vereinbart wurde, bekommt der Patient zu allen benötigen Informationen auch eine E-Mail mit Hotelvorschlägen zugeschickt. Denn für eine Gastroskopie sollten etwa zwei bis drei Tage eingeplant werden. Mindestens ein Tag für die Anreise, ein Tag für das Vorgespräch und die Vorbereitung sowie ein Tag für die eigentliche Untersuchung. Bei Magenspiegelungen können das Vorgespräch und die eigentliche Untersuchung auch am selben Tag stattfinden. Nach der Untersuchung darf man nicht alleine mit dem Auto nach Hause fahren. Das muss bei der Organisation des medizinischen Kurzurlaubs noch bedacht werden. Das Angebot zur Behandlung von dänischen Patienten gilt für Privatpatienten und Selbstzahler.

Eine Frage bleibt noch offen, wie verständigen sich der deutsche Arzt und der dänische Patient eigentlich? „Ich beherrsche die Grundlagen der dänischen Sprache und alles Weitere kann mit dem Patienten problemlos auch auf Englisch geklärt werden. Alle Informationen und Merkzettel zur Vorbereitung auf Darm- oder Magenspiegelung werden dem Patienten natürlich ebenfalls in dänischer Sprache ausgehändigt“, erläutert Rudolph.

Sollten Sie Interesse an einem Termin bei Herrn Rudolph in seiner Praxis in Eutin haben, dürfen Sie gerne unter +49 (0) 4521 – 795720 anrufen oder eine E-Mail an kontakt@endoskopie-eutin.de schreiben.